Technische/-r Tarifbeschäftigte/-r, Technische Ausbildungsleitung für die Dualen Studienplätze



Stellenausschreibung

Neukölln ist einer der spannendsten und buntesten Bezirke Berlins. Die Vielfalt Neuköllns spiegelt sich in seinen 329.000 Einwohnern aus 149 Nationen wider. Die Beschäftigten des Bezirksamtes stellen sich tagtäglich anspruchsvollen Herausforderungen, mit einer in Berlin einzigartigen Bandbreite an interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeitsfeldern. Ein Job im Bezirksamt Neukölln von Berlin ist ein wertvoller und unverzichtbarer Dienst für die Gemeinschaft aller Neuköllner Bürger/-innen. Für diese spannende Herausforderung suchen wir engagierte und leistungsfähige Kollegen/-innen, die sich den Aufgaben des Bezirkes Neukölln stellen möchten.

Als innovativer und zukunftsorientierter Arbeitgeber bieten wir Ihnen eine individuelle Förderung sowie berufliche als auch persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven. Das Bezirksamt Neukölln von Berlin wurde bereits mehrfach als erfolgreicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Ausbildungspreis für sein umfangreiches Engagement und Angebot im Bereich der Ausbildung sowie mit dem „Health Award“ und dem „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit“ für die enge und innovative Verzahnung von Gesundheitsmanagement, Personalentwicklung und Arbeitsschutz.

Technische/-r Tarifbeschäftigte/-r, Technische Ausbildungsleitung für die Dualen Studienplätze

Abteilung:

Finanzen und Wirtschaft/ Straßen- und Grünflächenamt/ Fachbereich Grün- und Freiflächen

 

Bezeichnung:

Technische/-r Tarifbeschäftigte/-r, Technische Ausbildungsleitung für die Dualen Studienplätze

 

Eingruppierung:

E 11 Fallgr. 1 Teil Teil II Abschnitt 22 Unterabschnitt 1 der EGO zum TV-L

 

Stellenumfang:

Vollzeit

 

Besetzbar:

Ab sofort

 

Kennzahl:

18_190_TAL_Dual

 

Arbeitsgebiet:

Technische Ausbildungsleitung für die Dualen Studienplätze Bachelor of Engineering – Landschaftsbau und Grünflächenmanagement DUAL

  • Fachliche und soziale Ausbildung unter Zuhilfenahme pädagogischer Konzepte
  • Kontrolle und Einsatz der Studierenden auf Baustellen in Park- und Grünanlagen und Gebäudefreiflächen anderer Abteilungen
  • Bearbeitung von Freianlagenneubau-, umbau- und Sanierungs-maßnahmen insbesondere in den Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI
  • Planung und Bauleitung für Investitionsmaßnahmen und lfd. Pflege- und Unterhaltungsarbeiten besonderer Art
  • Anfertigung von Bauplanungsunterlagen und diesbezüglichen Ausschreibungsunterlagen einschließlich Wahrnehmung der Objektüberwachung
  • Vorbereitung der Vergabe von Planungsleistungen, Fertigung und Prüfung von Architekten- und Ingenieurverträgen für Freianlagenvorhaben nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure
  • Führung von Anwesenheits- und Urlaubslisten
  • Fertigung von Leistungsberichten
  • Vorbereitung von Personalbeurteilungen
  • Vorbereitung der Zwischen- und Abschlussprüfungen
  • Durchführung der Prüfungen im Rahmen der Pflichten eines Prüfungsbetriebes
  • Überwachung der Sicherheitsbestimmungen und der Einhaltung von Unfallverhütungsvorschriften
  • Ingenieurmäßige Sonderaufgaben nach Weisung durch die Gruppen- und/oder Fachbereichsleitung

 

Anforderungen:

Formale Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Studium Fachrichtung Bachelor of Engineering in den Fachrichtungen Garten- und Landschaftsbau, Management im Landschaftsbau, Urbanes Pflanzen- und Freiraummanagement oder einem vergleichbaren Studium

Die Aufgabe ist an unterschiedlichen Einsatzorten wahrzunehmen. Daher sind die Führerscheinklassen B und C1 wünschenswert.

Bewerber/-innen, die einen nächsthöheren Abschluss nachweisen, welcher gleichzeitig inhaltlich gleichwertig zum geforderten Abschluss entsprechend der formalen Voraussetzungen ist, können für das Verfahren berücksichtigt werden.

Fachliche Kompetenzen

Unabdingbar:

  • Sehr gute Team-, Integrations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Kenntnisse des Vergaberechts (VOB Teil A und Vergabeverordnungen)
  • Mehrjährige praktische Erfahrungen im Bereich der Bauleitung

Sehr wichtig:

  • Kenntnisse von Berufs- und arbeitspädagogischen Techniken, sichere Beherrschung von Gruppen-arbeitstechniken, verbunden mit pädagogischem Geschick und Empathie für die anvertrauten Studierenden
  • Methodische Anforderungen:
    • Beherrschung von Gruppenarbeitstechniken
    • Beherrschung von Kreativitätstechniken
    • Beherrschung von Entscheidungsfindungstechniken
    • Beherrschung von Präsentations- und Gesprächsführungstechniken
  • Die Führung und der Umgang mit den Studierenden und den Kollegen/innen in den unterschiedlichen Verwaltungs- und Arbeitsebenen, sowie der Umgang mit Vorgesetzten/innen, Bürgern/innen, und Firmen setzt ein hohes Maß an Kommunikationsvermögen und Stressresistenz voraus, um ergebnisorientiert arbeiten zu können.
  • Mehrjährige Berufserfahrung – besonders im Ausbildungsbereich für eine zielorientierte und kooperative Ausbildungsleitung
  • Kenntnisse des privaten Baurechts (BGB, VOB Teil B und HOAI)
  • Kenntnisse des öffentlichen Baurechts (BauOBln)
  • Kenntnisse des Arbeitsschutzes auf Baustellen und der Gefahrstoffverordnung, mit umfassenden Kenntnissen der Arbeitssicherheitsbestimmungen und des Arbeitsschutzrechtes, unter besonderer Beachtung der Anforderungen eines technischen Amtes
  • PC-Anwenderkenntnisse im Umgang mit der Standardsoftware MS Word, MS Excel; Intranet; E-Mail sowie Pro Fiskal, Pit-Kommunal, Vectorworks und anderer fachbezogener Datenbanken und Fachanwendungen; Anwenderkenntnisse der Ausschreibungssoftware (AVA-Orca)
  • Koordinationsfähigkeit der am Bau Beteiligten Fachplaner, div. Gewerke, Nutzer und Mitarbeiterbeteiligung, freundlicher Umgang mit Bürgern, Durchsetzungsvermögen; Empathie und Teamfähigkeit
  • Einschlägige Kenntnisse des Dienstbetriebes und der Betriebsabläufe des FB Grün- u. Freiflächen sowie Grundlegende Verwaltungskenntnisse sowie Aufbau- und Ablauforganisation der Berliner Verwaltung
  • Sicherer Umgang und Anwendung der jeweils gültigen DIN- und geltenden Bau-Vorschriften des Garten- und Landschaftsbaus und fundierte Kenntnisse der Anweisung Bau (ABau)
  • Kenntnisse und deren Anwendung im Verwaltungs- und Haushaltrecht, in der Kosten- und Leistungsrechnung sowie den betriebswirtschaftlichen Grundlagen und den einschlägigen Berliner Rechtsvorschriften. Detaillierte Kenntnisse über Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen im Rahmen des Aufgabengebietes
  • Ein hohes Maß an fundiertem Fachwissen und Erfahrung zur Beurteilung von besonderen Problemlagen der Planung, des Neubaus sowie der Pflege und Unterhaltung im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau
  • Kenntnisse der Baustoffe und technischen Arbeitsmittel im Garten- und Landschaftsbau

Außerfachliche Kompetenzen

Unabdingbar:

  • Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit
  • Entscheidungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit

Sehr wichtig:

  • Leistungsfähigkeit
  • Wirtschaftliches Handeln
  • Organisationsfähigkeit
  • Zweckmäßigkeit des Handelns/Flexibilität
  • Innovationsfähigkeit
  • Engagement
  • Mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit
  • Kritikfähigkeit
  • Dienstleistungsorientierung
  • Kommunikationsverhalten allgemein
  • Interkulturelle Öffnung/interkulturelle Kompetenz
  • Kommunikationsverhalten gegenüber Vorgesetzten

Bewerbungsfrist: 05.10.2018

Ansprechpartner/-in:

Rund ums Aufgabengebiet:
Herr Kanert
Telefon: 030/90239-2268

Rund ums Bewerbungsverfahren:
Frau Jan
Telefon: 030/90239-1345

Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und als Anlage beigefügt. (Anforderungsprofil herunterladen) Es gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die zu besetzende Stelle erfordert. Demnach ist es die Grundlage für die Auswahlentscheidung.

Bewerbungsanschrift:

Fühlen Sie sich angesprochen? Bei Interesse bewerben Sie sich bitte innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl online unter

https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=4439&agid=59

über das Karriereportal, der zentralen Bewerbungsplattform der Berliner Verwaltung. Bewerbungen per Post oder Mail werden ebenfalls berücksichtigt – weitere Kontaktdaten finden Sie unter http://www.berlin.de/ba-neukoelln/. Bei Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen im Zentralen Bewerbungsbüro jederzeit gerne zur Seite!

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber/-innen elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Der Bewerbung ist beizufügen:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • bis zu drei Arbeitszeugnisse
  • Ihr Abschlusszeugnis
  • das Diploma Supplement bzw. die Modulübersicht

Bewerber/-innen aus dem öffentlichen Dienst fügen zudem bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte bei.

Qualifikationen, Bildungsabschlüsse oder Berufserfahrungen können nur dann Berücksichtigung finden, soweit diese auch mit Nachweisen belegt werden.

Bei Qualifizierungen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland sowie innerhalb der Europäischen Union vor der Bologna-Reform erlangt wurden, ist ein Nachweis über die Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Qualifizierungen, welche im europäischen Ausland im Rahmen der Bologna-Reform erlangt wurden, ist eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Qualifizierungen, die in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik erlangt wurden, müssen mit einem Nachweis über die Anerkennung belegt werden.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. 

Alle Unterlagen sind von Ihnen, unabhängig von der Abforderung einer Personalakte durch die ausschreibende Dienststelle, einzureichen.

Hinweise:

Das Bezirksamt Neukölln von Berlin ist bestrebt, bestehende Unterrepräsentanzen von sowohl Frauen als auch Männern abzubauen und wird dies bei der Personalauswahl berücksichtigen.

Bei der Besetzung von Stellen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden diese bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt schwerbehinderte Bewerber/-innen und diesem Personenkreis gleichgestellte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur per Fachpost oder Freiumschlag zurückgesandt werden.

Kosten, die den Bewerber/-innen im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. Ä.), können nicht erstattet werden.

Kontakt

Bezirksamt Neukölln von Berlin

Karl-Marx-Str. 83

DE-12040 Berlin

Alle Stellenangebote von Bezirksamt Neukölln von Berlin
Anzeigen
Anzeigen

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Akzeptieren & SchließenWeitere Informationen