Angebot

Gärtnermeister*in im Bereich Baumkontrolle (m/w/d)

Gärtnermeister*in im Bereich Baumkontrolle (m/w/d)

Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen kümmert sich um die Pflege, den Erhalt und die Verschönerung von Parkanlagen, Grünflächen und Friedhöfe. Ab dem sofort ist eine Stelle im Bereich der Baumkontrolle für die Stadtbezirke Porz, Kalk und Mülheim zu besetzen. Das Büro befindet sich im Bauhof Frankfurter Straße.

Ihre wesentlichen Aufgaben

Sie …

  • führen und verwalten selbständig das digitale Baumkataster
  • führen selbständig Baumkontrollen nach FLL-Baumkontrollrichtlinien durch
  • legen den Handlungsbedarf nach ZTV-Baumpflege fest
  • sind zuständig für den Einsatz, die Beauftragung und Abrechnung von Fremdfirmen mit Bauüberwachung
  • sind verantwortlich für die Bearbeitung von Rechtsakten in Schadensfällen
  • bearbeiten Bürgerbeschwerden
  • begleiten Baumaßnahmen im Baumumfeld
  • begleiten Bürgerinitiativen (zum Beispiel Bürger für Bäume

Sie bringen mit

  • ein abgeschlossenes Studium als Gärtnermeister*in, alternativ als staatlich geprüfte*r Techniker*in (Fachrichtung Gartenbau, Schwerpunkt Garten- und Landschaftsbau), alternativ als staatlich geprüfte*r Agrarbetriebswirt*in (Fachrichtung Gartenbau, Schwerpunkt Garten- und Landschaftsbau), alternativ als Forstwirtschaftsmeister*in, alternativ als staatlich geprüfte*r Forsttechniker*in, alternativ Fachagrarwirt*in für Baumpflege und Baumsanierung

Worauf es uns noch ankommt

  • Genderkompetenz
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrungen in der visuellen Baumkontrolle
  • Kenntnisse oder Erfahrungen im Umgang mit der FLL Baumkontrollrichtlinie
  • (Forschungsgesellschaft für Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e. V.) und der ZTV-Baumpflege (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien)
  • Umfangreiche theoretische und praktische Baumkenntnisse
  • Erfahrung von Baumpflegearbeiten nach ZTV-Baumpflege
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Ausgeprägte Fähigkeiten zum Selbstmanagement und Organisationsgeschick
  • Verhandlungsgeschick
  • Starke Belastbarkeit
  • Serviceorientierung
  • Teamorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperationsbereitschaft
  • Engagement

Wir bieten Ihnen

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 9a Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Gehaltsspanne liegt in Entgeltgruppe 9a (TVöD-VKA) ab 1. April 2022 zwischen 3.069,16 Euro (Erfahrungsstufe 1) und 4258.04 Euro (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt.

Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung.

Wir bieten Ihnen außerdem flexible Arbeitszeiten, nicht nur finanzielle Zukunftssicherheit auch in schwierigeren Zeiten,Work-Life-Balance, Karriere- und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.

IHRE BEWERBUNG:

Weitere Auskünfte erteilt Frau Endrikat unter 0221 / 221-27107.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweise und Arbeitszeugnisse) bis zum 01.06.2022 unter der Kennziffer 290/22-05-IsEn an

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/2-07)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt

Die Stadt Köln fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Köln hat sich selbst verpflichtet, den Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und unterrepräsentierten Berufsbereichen – insbesondere MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) – zu erhöhen. Frauen sind deshalb ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.

Zudem sollen sich die individuellen Arbeitszeitwünsche von Männern und Frauen mit Familienpflichten in allen Ebenen wiederfinden.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY – Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY.

Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt

###ADDRESS###

Info zum Job

Kontakt

Stadt Köln

Amt für Landschaftspflege und Grünflächen
Willy-Brandt-Platz 2
DE-50679 Köln

www.stadt-koeln.de

Anzeigen
Anzeigen